Child pages
  • Fehlerleitfaden - Eingehende Faxe
Suche

Beschreibung:

In diesem Leitfaden werden die verschiedenen Analyseschritte beschrieben, die dabei helfen können Fehlerursachen bei eingehenden Faxen einzugrenzen.

Analyseschritte (Basis)

  1. Ist nur eine bestimmte Zielnummer betroffen oder alle Zielnummern?
  2. Tritt das Fehlerbild bei allen eingehenden Faxen auf?
  3. Tritt der Fehlerbild bei allen Absendern auf?
  4. Ist das Ziel ein Hardwarefax oder Softwarefax?
  5. Über welche Art von Leitung wird gefaxt?
  6. Welche Umfang hat das Fax (Seitenanzahl, Qualität, Dateigröße usw.)?
  7. Funktioniert ein internes Testfax von Benutzer zu Benutzer?
  8. Verändert sich das Fehlerbild, wenn die Echo-Cancellation (EC) für die genutzte Leitung deaktiviert wird?

Analyseschritte (Logfiles)

Handelt es sich bei der Zielnummer um ein Softwarefax der STARFACE (siehe auch: Rufnummern für einen Benutzer konfigurieren) kann in den Hylafax-Logfiles die Faxübertragung genauer analysiert werden. Dafür muss mit dem root-Benutzer via ssh auf die STARAFCE zugegriffen werden (siehe auch Passwort für den root-User). In dem folgenden Verzeichnis:

/var/spool/hylafax/log/

findet sich für jedes ein- oder ausgehende Fax eine gesonderte Logdatei. Die Logdateien werden dabei fortlaufend nummeriert und können am einfachsten durch den Zeitstempel der Logdatei zugeordnet werden. Innerhalb der Logdatei wird im Fehlerfall ein E-Code (z.B. E128 oder E258) dokumentiert, der jeweils einem bestimmten Status zugeordnet ist (siehe auch Übersicht der E-Fehlercodes).

Erweitern des Loggings

Sollte das Loglevel der Hylafax-Logfiles nicht ausreichen kann es über den Befehl:

sed -i 's/^\(SessionTracing:\s*\)1/\1286/' /var/spool/hylafax/etc/config.ttyIAX*

das Loglevel erhöht werden. Danach müssen über den folgenden Befehl:

service hylafax restart

alle vorhandenen Softwarefaxe neu gestartet werden um die Änderung zu aktivieren. Wird die gesamte STARFACE neu gestartet, wird auch das Loglevel wieder zurückgesetzt.

Hinweis: Der Neustart der Softwarefaxe unterbricht alle aktiven ein- und ausgehenden Faxübertragungen.