Page tree
Suche
 Version - 6.7.3.11 / 6.7.2.2 / 6.7.1.23 / 6.7.1.20

Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Gruppe"KonfigurierenReiter "iQueue"Reiter "Priorisierung"

Um die Anrufer-Priorisierung in der iQueue nutzen zu können, muss eine kostenpflichtige Lizenz eingespielt werden (siehe auch Neue Lizenzen in die STARFACE einspielen). Durch Auswahl der Checkbox "Anrufer-Priorisierung verwenden" kann die Nutzung der Anrufer-Priorisierung, nach dem erfolgreichen Einspielen der Lizenz, aktiviert werden.

Die Priorisierung erfolgt über konfigurierbare Einträge. Dabei wird ein eingehender Ruf für jeden erfüllten Eintrag weiter oben in der Warteschlange eingereiht. Es wird zuerst nach der Anzahl der erfüllten Einträge gewichtet und dann nach der bisherigen Wartezeit in der Warteschleife.

Hinweis: Von der ersten Position in der Warteschlange wird ein Anrufer nicht mehr verdrängt, auch wenn nach ihm ein weiterer Anrufer in die iQueue kommt der über mehr passende Einträge verfügt. Dieser besondere Schutz gilt nur für die erste Position in der Warteschlange.

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt, um das Grundprinzip zu verdeutlichen:

1. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Einträgen und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Einträgen und wartet 2 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf B (mehr Einträge als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf A (weniger Einträge als Ruf B / Wartezeit irrelevant)
2. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 1 von 5 Einträge und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 0 von 5 Einträge und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 0 von 5 Einträge und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf A (mehr Einträge als alle anderen Rufe / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf C (Einträge gleich zu Ruf B / Wartezeit länger als bei Ruf B)
3) Ruf B (Einträge gleich zu Ruf C / Wartezeit kürzer als bei Ruf C)
3. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Einträge und wartet 5 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Einträge und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 4 von 5 Einträge und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf C (Einträge gleich zu Ruf B / längere Wartezeit als Ruf B)
2) Ruf B (mehr Einträge erfüllt als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
3) Ruf A (weniger Einträge erfüllt als Ruf B / Wartezeit irrelevant)

Über die Schaltfläche können neue Einträge hinzugefügt werden.

Kriteriums Typ "Anrufernummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Anrufernummer" konfiguriert, muss im dahinterstehenden Filterfeld eine Eingabe gemacht werden. In diesem Eingabefeld muss die vollqualifizierte Rufnummer hinterlegt werden, für die der konfigurierte Eintrag gelten soll. Dabei ist zu beachten, dass die STARFACE eingehende Nummern immer im internationalen Format, also z.B. mit einer 0049 am Anfang der Rufnummer bei deutschen Nummern oder einer 0041 bei Nummern aus der Schweiz behandelt.

Einige Anwendungsbeispiele für die eingetragenen Rufnummern könnten so aussehen:

EintragFilterBeschreibung
Eintrag 10049Nummern die mit 0049 beginnen
Eintrag 20031Nummern die mit 0031 beginnen
Eintrag 30049721Nummern die mit 0049721 beginnen
Eintrag 400497211510Nummern die mit 00497211510 beginnen

Daraus würde sich bespielweise die folgende Anzahl an erfüllten Kriterien ergeben:

Anrufende Nummer"Trefferanzahl"Eintrag
0049721151042303Eintrag 1 und Eintrag 3 und Eintrag 4
0031778899001Eintrag 2
004930201791301Eintrag 1
004972159942662Eintrag 1 und Eintrag 3
090012266880

Kriteriums Typ "Angerufene Nummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Angerufene Nummer" konfiguriert, kann über das dahinterstehende Drop-Down-Menü eine der internen oder externen Rufnummern der iQueue-Gruppe ausgewählt werden. Es ist dabei auch möglich eine einzelne Nummer mehrfach als Eintrag zu konfigurieren und die Gewichtung des Kriteriums damit zu erhöhen. Jeder konfigurierte Eintrag wird dabei einzeln als erfülltes Kriterium gewertet.

 Version - 6.6.0.X

Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Gruppe"KonfigurierenReiter "iQueue"Reiter "Priorisierung"

Um die Anrufer-Priorisierung in der iQueue nutzen zu können, muss eine kostenpflichtige Lizenz eingespielt werden (siehe auch Neue Lizenzen in die STARFACE einspielen). Durch Auswahl der Checkbox "Anrufer-Priorisierung verwenden" kann die die Nutzung der Anrufer-Priorisierung, nach dem erfolgreichen Einspielen der Lizenz, aktiviert werden.

Die Priorisierung erfolgt über konfigurierbare Kriterien. Dabei wird ein eingehender Ruf für jedes erfüllte Kriterium weiter oben in der Warteschlange eingereiht. Es wird zuerst nach der Anzahl der erfüllten Kriterien gewichtet und dann nach der bisherigen Wartezeit in der Warteschleife.

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt, um das Grundprinzip zu verdeutlichen:

1. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf B (mehr Kriterien als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf A (weniger Kriterien als Ruf B / Wartezeit irrelevant)
2. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 1 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf A (mehr Kriterien als alle anderen Rufe / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / Wartezeit länger als bei Ruf B)
3) Ruf B (Kriterien gleich zu Ruf C / Wartezeit kürzer als bei Ruf C)
3. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / längere Wartezeit als Ruf B)
2) Ruf B (mehr Kriterien erfüllt als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
3) Ruf A (weniger Kriterien erfüllt als Ruf B / Wartezeit irrelevant)

Über die Schaltfläche können neue Kriterien hinzugefügt werden.

Kriteriums Typ "Anrufernummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Anrufernummer" konfiguriert, muss im dahinterstehenden Filterfeld eine Eingabe gemacht werden. In diesem Eingabefeld muss die vollqualifizierte Rufnummer hinterlegt werden, für die das konfigurierte Kriterium gelten soll. Dabei ist zu beachten, dass die STARFACE eingehende Nummer immer im internationalen Format, also z.B. mit einer 0049 am Anfang der Rufnummer bei deutschen Nummern oder einer 0041 bei Nummern aus der Schweiz behandelt.

Einige Anwendungsbeispiele für die eingetragenen Rufnummern könnten so aussehen:

KriteriumEingabeBeschreibung
A0049Nummern die mit 0049 beginnen
B0031Nummern die mit 0031 beginnen
C0049721Nummern die mit 0049721 beginnen
D00497211510Nummern die mit 00497211510 beginnen

Daraus würde sich bespielweise die folgende Anzahl an erfüllten Kriterien ergeben:

Anrufende Nummer"Trefferanzahl"Kriterium
0049721151042303A und C und D
0031778899001B
004930201791301A
004972159942662A und C
090012266880

Kriteriums Typ "Angerufene Nummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Angerufene Nummer" konfiguriert, kann über das dahinterstehende Drop-Down-Menü eine der internen oder externen Rufnummern der iQueue Gruppe ausgewählt werden. Es ist dabei auch möglich eine einzelne Nummer mehrfach als Kriterium zu konfigurieren und die Gewichtung des Kriteriums damit zu erhöhen. Jeder konfigurierte Eintrag wird dabei einzeln als erfülltes Kriterium gewertet.

 Version - 6.5.1.X

Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Gruppe"KonfigurierenReiter "iQueue"Reiter "Priorisierung"

Um die Anrufer-Priorisierung in der iQueue nutzen zu können, muss eine kostenpflichtige Lizenz eingespielt werden (siehe auch Neue Lizenzen in die STARFACE einspielen). Durch Auswahl der Checkbox "Anrufer-Priorisierung verwenden" kann die die Nutzung der Anrufer-Priorisierung, nach dem erfolgreichen Einspielen der Lizenz, aktiviert werden.

Die Priorisierung erfolgt über konfigurierbare Kriterien. Dabei wird ein eingehender Ruf für jedes erfüllte Kriterium weiter oben in der Warteschlange eingereiht. Es wird zuerst nach der Anzahl der erfüllten Kriterien gewichtet und dann nach der bisherigen Wartezeit in der Warteschleife.

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt, um das Grundprinzip zu verdeutlichen:

1. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf B (mehr Kriterien als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf A (weniger Kriterien als Ruf B / Wartezeit irrelevant)
2. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 1 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf A (mehr Kriterien als alle anderen Rufe / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / Wartezeit länger als bei Ruf B)
3) Ruf B (Kriterien gleich zu Ruf C / Wartezeit kürzer als bei Ruf C)
3. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / längere Wartezeit als Ruf B)
2) Ruf B (mehr Kriterien erfüllt als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
3) Ruf A (weniger Kriterien erfüllt als Ruf B / Wartezeit irrelevant)

Über die Schaltfläche können neue Kriterien hinzugefügt werden.

Kriteriums Typ "Anrufernummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Anrufernummer" konfiguriert, muss im dahinterstehenden Filterfeld eine Eingabe gemacht werden. In diesem Eingabefeld muss die vollqualifizierte Rufnummer hinterlegt werden, für die das konfigurierte Kriterium gelten soll. Dabei ist zu beachten, dass die STARFACE eingehende Nummer immer im internationalen Format, also z.B. mit einer 0049 am Anfang der Rufnummer bei deutschen Nummern oder einer 0041 bei Nummern aus der Schweiz behandelt.

Einige Anwendungsbeispiele für die eingetragenen Rufnummern könnten so aussehen:

KriteriumEingabeBeschreibung
A0049Nummern die mit 0049 beginnen
B0031Nummern die mit 0031 beginnen
C0049721Nummern die mit 0049721 beginnen
D00497211510Nummern die mit 00497211510 beginnen

Daraus würde sich bespielweise die folgende Anzahl an erfüllten Kriterien ergeben:

Anrufende Nummer"Trefferanzahl"Kriterium
0049721151042303A und C und D
0031778899001B
004930201791301A
004972159942662A und C
090012266880

Kriteriums Typ "Angerufene Nummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Angerufene Nummer" konfiguriert, kann über das dahinterstehende Drop-Down-Menü eine der internen oder externen Rufnummern der iQueue-Gruppe ausgewählt werden. Es ist dabei auch möglich eine einzelne Nummer mehrfach als Kriterium zu konfigurieren und die Gewichtung des Kriteriums damit zu erhöhen. Jeder konfigurierte Eintrag wird dabei einzeln als erfülltes Kriterium gewertet.

 Version - 6.4.3.X

Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Gruppe"KonfigurierenReiter "iQueue"Reiter "Priorisierung"

Um die Anrufer-Priorisierung in der iQueue nutzen zu können, muss eine kostenpflichtige Lizenz eingespielt werden (siehe auch Neue Lizenzen in die STARFACE einspielen). Durch Auswahl der Checkbox "Anrufer-Priorisierung verwenden" kann die die Nutzung der Anrufer-Priorisierung, nach dem erfolgreichen Einspielen der Lizenz, aktiviert werden.

Die Priorisierung erfolgt über konfigurierbare Kriterien. Dabei wird ein eingehender Ruf für jedes erfüllte Kriterium weiter oben in der Warteschlange eingereiht. Es wird zuerst nach der Anzahl der erfüllten Kriterien gewichtet und dann nach der bisherigen Wartezeit in der Warteschleife.

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt, um das Grundprinzip zu verdeutlichen:

1. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf B (mehr Kriterien als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf A (weniger Kriterien als Ruf B / Wartezeit irrelevant)
2. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 1 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf A (mehr Kriterien als alle anderen Rufe / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / Wartezeit länger als bei Ruf B)
3) Ruf B (Kriterien gleich zu Ruf C / Wartezeit kürzer als bei Ruf C)
3. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / längere Wartezeit als Ruf B)
2) Ruf B (mehr Kriterien erfüllt als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
3) Ruf A (weniger Kriterien erfüllt als Ruf B / Wartezeit irrelevant)

Über die Schaltfläche können neue Kriterien hinzugefügt werden.

Kriteriums Typ "Anrufernummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Anrufernummer" konfiguriert, muss im dahinterstehenden Filterfeld eine Eingabe gemacht werden. In diesem Eingabefeld muss die vollqualifizierte Rufnummer hinterlegt werden, für die das konfigurierte Kriterium gelten soll. Dabei ist zu beachten, dass die STARFACE eingehende Nummer immer im internationalen Format, also z.B. mit einer 0049 am Anfang der Rufnummer bei deutschen Nummern oder einer 0041 bei Nummern aus der Schweiz behandelt.

Einige Anwendungsbeispiele für die eingetragenen Rufnummern könnten so aussehen:

KriteriumEingabeBeschreibung
A0049Nummern die mit 0049 beginnen
B0031Nummern die mit 0031 beginnen
C0049721Nummern die mit 0049721 beginnen
D00497211510Nummern die mit 00497211510 beginnen

Daraus würde sich bespielweise die folgende Anzahl an erfüllten Kriterien ergeben:

Anrufende Nummer"Trefferanzahl"Kriterium
0049721151042303A und C und D
0031778899001B
004930201791301A
004972159942662A und C
090012266880

Kriteriums Typ "Angerufene Nummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Angerufene Nummer" konfiguriert, kann über das dahinterstehende Drop-Down-Menü eine der internen oder externen Rufnummern der iQueue-Gruppe ausgewählt werden. Es ist dabei auch möglich eine einzelne Nummer mehrfach als Kriterium zu konfigurieren und die Gewichtung des Kriteriums damit zu erhöhen. Jeder konfigurierte Eintrag wird dabei einzeln als erfülltes Kriterium gewertet.

 Version - 6.3.0.X

Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Gruppe"KonfigurierenReiter "iQueue"Reiter "Priorisierung"

Um die Anrufer-Priorisierung in der iQueue nutzen zu können, muss eine kostenpflichtige Lizenz eingespielt werden (siehe auch Neue Lizenzen in die STARFACE einspielen). Durch Auswahl der Checkbox "Anrufer-Priorisierung verwenden" kann die die Nutzung der Anrufer-Priorisierung, nach dem erfolgreichen Einspielen der Lizenz, aktiviert werden.

Die Priorisierung erfolgt über konfigurierbare Kriterien. Dabei wird ein eingehender Ruf für jedes erfüllte Kriterium weiter oben in der Warteschlange eingereiht. Es wird zuerst nach der Anzahl der erfüllten Kriterien gewichtet und dann nach der bisherigen Wartezeit in der Warteschleife.

Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt um das Grundprinzip zu verdeutlichen:

1. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf B (mehr Kriterien als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf A (weniger Kriterien als Ruf B / Wartezeit irrelevant)
2. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 1 von 5 Kriterien und wartet 7 Minuten
+ Ruf B erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 0 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf A (mehr Kriterien als alle anderen Rufe / Wartezeit irrelevant)
2) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / Wartezeit länger als bei Ruf B)
3) Ruf B (Kriterien gleich zu Ruf C / Wartezeit kürzer als bei Ruf C)
3. Beispiel
+ Ruf A erfüllt 2 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten
+ Ruf B erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 2 Minuten
+ Ruf C erfüllt 4 von 5 Kriterien und wartet 5 Minuten

Reihenfolge in der Warteschleife:
1) Ruf C (Kriterien gleich zu Ruf B / längere Wartezeit als Ruf B)
2) Ruf B (mehr Kriterien erfüllt als Ruf A / Wartezeit irrelevant)
3) Ruf A (weniger Kriterien erfüllt als Ruf B / Wartezeit irrelevant)

Über die Schaltfläche können neue Kriterien hinzugefügt werden.

Kriteriums Typ "Anrufernummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Anrufernummer" konfiguriert, muss im dahinterstehenden Filterfeld eine Eingabe gemacht werden. In diesem Eingabefeld muss die vollqualifizierte Rufnummer hinterlegt werden, für die das konfigurierte Kriterium gelten soll. Dabei ist zu beachten, dass die STARFACE eingehende Nummer immer im internationalen Format, also z.B. mit einer 0049 am Anfang der Rufnummer bei deutschen Nummern oder einer 0041 bei Nummern aus der Schweiz behandelt.

Einige Anwendungsbeispiele für die eingetragenen Rufnummern könnten so aussehen:

KriteriumEingabeBeschreibung
A0049Nummern die mit 0049 beginnen
B0031Nummern die mit 0031 beginnen
C0049721Nummern die mit 0049721 beginnen
D00497211510Nummern die mit 00497211510 beginnen

Daraus würde sich bespielweise die folgende Anzahl an erfüllten Kriterien ergeben:

Anrufende Nummer"Trefferanzahl"Kriterium
 0049721151042303A und C und D
0031778899001B
004930201791301A
004972159942662A und C
090012266880

Kriteriums Typ "Angerufene Nummer"

Wird über das Drop-Down-Menü der Kriteriums Typ "Angerufene Nummer" konfiguriert, kann über das dahinterstehende Drop-Down-Menü eine der internen oder externen Rufnummern der iQueue-Gruppe ausgewählt werden. Es ist dabei auch möglich eine einzelne Nummer mehrfach als Kriterium zu konfigurieren und die Priorität des Kriteriums damit zu erhöhen. Jeder konfigurierte Eintrag wird dabei einzeln als erfülltes Kriterium gewertet.