Child pages
  • Unterstützte Headsets für den UCC Client für Windows
Suche

Auf dieser Seite werden die vom UCC Client für Windows unterstützten Headsets aufgeführt. Dabei sind bei den folgenden Herstellern einige Besonderheiten zu beachten.

Informationen zu Jabra Headsets

Die Jabra PC Suite / Jabra Direct muss zur Nutzung nicht installiert sein.

Die folgenden Features werden unterstützt:

  • Hardware-Klingeln des Headsets (ohne aufgebaute Audio-Verbindung)
  • Ruf annehmen und auflegen über die Hook-Taste am Headset
  • Ruf ablehnen via längerem Drücken der Hook-Taste am Headset
  • Ruf annehmen und auflegen über den UCC Client
  • An den Touch Screen Bases der Jabra PRO Reihe werden die folgenden weiteren Features unterstützt:
    • Wählen über Keypad
    • Ruf halten und wiederaufnehmen
    • DTMF-Töne via Keypad eingeben

Für die Headset-Steuerung werden nur Rufe/Gespräche des lokalen Softphone berücksichtigt. Das Annehmen oder Beenden von Rufen am Terminalserver über die Headset-Tasten ist nicht unterstützt.

Das Headset muss direkt oder indirekt über USB mit dem PC verbunden sein, damit die Headset-Steuerung funktioniert. Dies bedeutet:

  • Kabelgebundene USB Headset sind unterstützt, zum Beispiel:
    • UC Voice 550
    • Evolve 40 / 60 / 80
    • Engage 50 Mono
    • Speak 410
    • Dial 550
    • etc
  • Die Headset Basisstation ist über USB am Computer angeschlossen, das Headset ist mit beliebiger Technologie (Bluetooth, DECT, ...) mit der Basisstation verbunden, zum Beispiel:
    • Engage 65 / 75
    • Pro 9470 Mono
    • Pro 930
    • Handset 450
    • etc
  • Headsets, die über einen Jabra Link USB Adapter (z.B. Jabra Link 360 / 370) mit dem PC gekoppelt sind, zum Beispiel:
    • Supreme
    • Evolve 65 / 75
    • Speak 510 / 710
    • etc

Eine vollständige Übersicht über die kompatiblen Jabra Headsets finden Sie auf der Jabra Homepage.

Informationen zu Plantronics Headsets

Die Software „Plantronics Hub“ muss zur Anbindung von Plantronics Headsets installiert werden. "Starface" wird in der Plantronics Hub Software bislang nicht als unterstütztes Softphone erwähnt, die Funktionalität ist dennoch gegeben. Der Windows Client unterstützt alle Plantronics Headsets, die mit "Plantronics Hub" kompatibel sind.

Die folgenden Features werden unterstützt:

  • Hardware-Klingeln des Headsets (ohne aufgebaute Audio-Verbindung)
  • Ruf annehmen und auflegen über die Hook-Taste am Headset
  • Ruf ablehnen via längerem Drücken der Hook-Taste am Headset
  • Ruf annehmen und auflegen über den UCC Client
  • Das Calisto 240 unterstützt weitere Funktionen:
    • Ruf ablehnen
    • Wählen über Keypad
    • DTMF-Töne via Keypad eingeben

Für die Headset-Steuerung werden nur Rufe/Gespräche des lokalen Softphone berücksichtigt. Das Annehmen oder Beenden von Rufen am Terminalserver über die Headset-Tasten ist nicht unterstützt.

Das Headset muss direkt oder indirekt über USB mit dem PC verbunden sein, damit die Headset-Steuerung funktioniert. Dies bedeutet:

  • Kabelgebundene USB Headset sind unterstützt, zum Beispiel:
    • Blackwire
    • Calisto 240
    • etc
  • Die Headset Basisstation ist über USB am Computer angeschlossen, das Headset ist mit beliebiger Technologie (Bluetooth, DECT, ...) mit der Basisstation verbunden, zum Beispiel:
    • Savi 745
    • Savi 8220
    • etc
  • Headsets, die über einen Plantronics USB Adapter mit dem PC gekoppelt sind, zum Beispiel:
    • Savi 400 / 410 / 440 / 445
    • Voyager 5200 UC.
    • Voyager 8200 UC
    • etc

Eine vollständige Übersicht über die kompatiblen Plantronics Headsets finden Sie auf der Plantronics Homepage.

Informationen zu Sennheiser Headsets

Sennheiser HeadSetup™ Pro muss zur Nutzung nicht installiert sein.

Die folgenden Features werden unterstützt:

  • Hardware-Klingeln des Headsets (ohne aufgebaute Audio-Verbindung)
  • Ruf annehmen und auflegen über die Hook-Taste am Headset
  • Ruf ablehnen via längerem Drücken der Hook-Taste am Headset
  • Ruf annehmen und auflegen über den UCC Client

Für die Headset-Steuerung werden nur Rufe/Gespräche des lokalen Softphone berücksichtigt. Das Annehmen oder Beenden von Rufen am Terminalserver über die Headset-Tasten ist nicht unterstützt.

Das Headset muss direkt oder indirekt über USB mit dem PC verbunden sein, damit die Headset-Steuerung funktioniert. Dies bedeutet:

  • Kabelgebundene USB Headset sind unterstützt, zum Beispiel:
    • SC 45 / 60 / 75 / 660
    • etc
  • Die Headset Basisstation ist über USB am Computer angeschlossen, das Headset ist mit beliebiger Technologie (Bluetooth, DECT, ...) mit der Basisstation verbunden, zum Beispiel:
    • DW Office
    • DW Pro 1/2
    • DW 10
    • D10 USB
    • SDW 5015 / 5016
    • etc
  • Headsets, die über einen Sennheiser USB Adapter mit dem PC gekoppelt sind, zum Beispiel:
    • MB Pro 1/2 UC
    • Presence UC
    • etc

Eine vollständige Übersicht über die kompatiblen Sennheiser Headsets finden Sie auf der Sennheiser Homepage.