Child pages
  • Modul "IVR einstufig" konfigurieren
Suche

Dieses kostenpflichtige Modul bietet die Möglichkeit, ein Sprachmenü zu konfigurieren, dass den Anrufer, je nach gewählter Ziffernfolge, zu einer anderen Rufnummer weiterleitet.

Reiter "Allgemein"

Die in dem Reiter  aufgeführten Informationen werden in der Dokumentation Logging der Module beschrieben.

Beispiel für eine Beschreibung des Moduls

Reiter "Rufnummern"

In dem Reiter  werden der Modulkonfiguration interne und externe Rufnummern zugewiesen. Über die zugewiesenen Rufnummern ist das Modul zukünftig erreichbar. Die Zuweisung erfolgt über die Schaltflächen oder .

Beispiel für zugewiesene Rufnummern

Reiter "IVR Konfiguration"

Im letzten Reiter bestehen die folgenden Konfigurationsmöglichkeiten:

Beispiel für eine Modulkonfiguration

Im Bereich "Sprachmenü" muss zwingend eine Audiodatei vom Typ „wav“ (mono, 8kHz, 16 bit, PCM) ausgewählt und hochgeladen werden. Der Anrufer kann bereits während des Abspielens der Audiodatei eine Eingabe vornehmen und diese Eingabe wird auch vom Modul angenommen. Über das Drop-Down-Menü "Anzahl Eingabe Ziffern" wird konfiguriert, wie viele Ziffern mindestens eingegeben werden müssen, bevor eine Weiterleitung erfolgt. Es ist zu beachten, dass diese Mindestanzahl an Ziffern auch im nachfolgenden Bereich bei der Konfiguration beachtet wird.

Mit der Schaltfläche  können neue Tastenzuordnungen konfiguriert werden, wobei jeder Ziffer eine Zielrufnummer zugeordnet werden kann. Als Zielrufnummer können beliebige interne und externe Rufnummern zugeordnet werden.

Hinweis: Eine externe Zielrufnummer muss immer vollqualifiziert, also mit vorangestellter Ländervorwahl eingegeben werden.

Im letzten Bereich kann das Fallback-Szenario für die Modulkonfiguration konfiguriert werden. Sprich, auf welche Zielrufnummer der Anrufer weitergeleitet wird, wenn eine ungültige Ziffer(-folge) eingeben wird oder wenn nach Ablauf der Wartezeit keine Eingabe erfolgt ist. Dabei muss im ersten Eingabefeld die Wartezeit in Sekunden eingegeben. Im zweiten Eingabefeld mit der Beschriftung "Ausweichrufnummer" muss die Zielrufnummer eingegeben werden.

Hinweis: Eine externe Ausweichrufnummer muss immer vollqualifiziert, also mit vorangestellter Ländervorwahl eingegeben werden.

Eine Voicemailbox kann nicht direkt als Ziel angegeben werden in diesem Modul. Man kann diese Einschränkung aber umgehen, in dem man eine interne Rufnummer via Immer-Umleitung auf eine Voicemailbox umleitet und die interne Rufnummer in diesem Modul verwendet.