Child pages
  • Modul "Klingeltöne" konfigurieren
Suche

Über dieses kostenpflichtige Modul können verschiedene Klingeltöne für die folgenden Rufszenarien abgebildet werden:

  • interner Ruf (Standard)
  • externer Ruf (Standard)
  • Gruppenruf (Standard)
  • Gruppenspezifische Klingeltöne

Vorrausetzungen

Die erworbene Modullizenz muss in die STARFACE eingespielt werden (siehe auch "Import von neuen Modulen"). Zusätzlich muss darauf geachtet werden, dass die Telefone mit der aktuellsten Firmware der STARFACE bestückt sind (siehe auch Übersichtsliste der Telefon Firmwares).

Funktionsmatrix

Nicht alle Telefonhersteller unterstützen alle Klingelfunktionen des Moduls. Welche Klingelfunktionalitäten unterstützt werden findet sich in der folgenden Matrix:

KlingeltonYealinkSnomOpenstagePanasonic HDVAastraGigaset DECT
Standard internJaJaJa--Eingeschränkt
Standard externJaJaJa--Eingeschränkt
Standard GruppeJaJaJa---
LautlosJaJaJa---
Klingelton 1JaJaJa---
Klingelton 2JaJaJa---
Klingelton 3JaJaJa---
Klingelton 4JaJaJa---
Klingelton 5JaJaJa---
Klingelton 6JaJaJa---
Klingelton 7-JaJa---
Klingelton 8-JaJa---
Klingelton 9-JaJa---
Klingelton 10-JaJa---
Bellcore-dr2---JaJa-
Bellcore-dr3---JaJa-
Bellcore-dr4---JaJa-
Bellcore-dr5---JaJa-

Allgemeine Anmerkungen

  • Je nach Hersteller werden unterschiedliche, telefoninterne Klingeltöne genutzt. Diese sind via STARFACE Autoprovisionierung fest vorgegeben und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.
  • Die "Bellcore-dr*"-Töne sowie der lautlose Klingelton sind standardisiert in Ihrer Tonfolge und bei allen unterstützen Herstellern identisch.
  • Bei nicht unterstützten Klingeleinstellungen wird am Telefon jeweils ein Standardklingelton verwendet.

Reiter "Allgemein"

In diesem Reiter muss ein Name für die Modulkonfiguration hinterlegt werden. Optional kann auch eine kurze Beschreibung hinterlegt werden kann.

Beispiel für einen Allgemein-reiter

Für jede Modulkonfiguration kann unter der Überschrift Log-Datei der Umfang der Protokollierung (Log-Level) unabhängig eingestellt werden. Das gespeicherte Log-Level entscheidet darüber, welche Einträge in die Log-Datei geschrieben werden. Ist z.B. in einem Modul definiert, dass bestimmte Ereignisse als INFO protokolliert werden, muss in der Modulkonfiguration das Level INFO oder höher eingestellt und gespeichert sein, damit die Ereignisse für diese Modulkonfiguration auch aufgezeichnet werden.

Der Umfang der unterschiedlichen Log-Levels ist aufsteigend kumulierend:

  • Die Stufe WARN protokolliert Warnungen sowie Einträge der Stufe ERROR
  • INFO protokolliert ebenfalls Meldungen der Stufen ERROR und WARN usw.

Die Anzahl der gezeigten Zeilen bezieht sich auf die letzten Zeilen der Logdatei, die jedoch zur besseren Lesbarkeit chronologisch absteigend ausgegeben werden. Die Angabe bestimmt nicht die Anzahl der tatsächlich zu speichernden Einträge.

Das Herunterladen liefert immer alle aufgezeichneten Einträge einer Modulkonfiguration und erfolgt als ZIP-Archiv, welches bis zu drei Textdateien enthalten kann. Dies ist begründet durch die maximale Größe einer Log-Datei von 10 MB. Wird diese überschritten, wird in eine weitere Datei protokolliert. So können maximal bis zu drei Dateien à 10 MB entstehen, bevor die erste Datei überschrieben wird.

Hinweis: Im Gegensatz zu den Modulkonfigurationen, werden die Modul-Logfiles bei Backups nicht berücksichtigt und müssen selbstständig gesichert werden.

Reiter "Konfiguration"

Im ersten Bereich wird via Drop-Down-Menü für 3 verschiedene Rufkategorien der Klingelton bei eingehenden Rufen konfiguriert. Dabei können den 3 Kategorien verschiedene oder auch die gleichen Klingeltöne zugewiesen werden.

 Beispiel für die Konfiguration von Ruf-Kategorien

Im zweiten Bereich kann über die Schaltfläche  für bis zu 10 Gruppen ein spezifischer Klingelton konfiguriert werden, so das sich Anrufe auf verschiedene Gruppen akustisch unterscheiden.

Beispiel für Konfiguration gruppenspezifische Klingeltöne

Anmerkungen zu Einschränkungen bei Gigaset DECT

Neben der exakten Modulkonfiguration:

Modulkonfiguration für Gigaset DECT

müssen die Klingeltöne an jedem verwendeten Mobilteil unter:

Einstellungen -> Töne und Signale -> Klingeltöne -> Melodien

einzeln konfigurert werden. Es gibt an dieser Stelle keine Möglichkeit dies zentral via Web-Interface zu tun. Hier sollten unter dem Konfigurationspunkt "Alle Anrufe" alle Klingeltöne gleich konfiguriert werden, dies definiert den externen Klingelton. Unter dem Konfigurationpunkt "Für interne Anrufe" konfiguriert man den Klingelton für interne Anrufe.

Hinweis: Gruppenklingeltöne werden von den Mobilteilen nicht unterstützt (siehe auch Beschreibung des Features bei Gigaset).