Child pages
  • Erklärung zur den Sirrix Karten
Suche

Um festzustellen welches Kabel für die Anbindung eines internen bzw. externen S0 Bus verwendet werden müssen, muss zunächst die Hardware-Revision der verwendeten Karte ermittelt werden. Die jeweilige Revision kann anhand der Seriennummer abgelesen werden. Die Seriennummer ist dabei auf einem Sticker links neben den Status LEDs der Karte aufgedruckt.

Die Seriennummern sind immer 8-stellig, wobei die ersten 2 Stellen die Revision angeben:

  • 05 entspricht der alten Revision
  • 06 entspricht der neuen Revision

Beispiel für eine Sirrix-Karte der neuen Revision

Kabel für die Anbindung von internem S0 & externem S0

Für die Karten der alten Revision (05) müssen bei Amtsleitungen gekreuzte Sirrix ISDN-Kabel verwendet werden. Für interne Leitungen müssen normale Patchkabel oder ISDN-Kabel genutzt werden.

Für die Karten der neuen Revision (06) müssen bei Amtsleitungen normale Patch-Kabel oder ISDN-Kabel genutzt werden. Für interne Leitungen müssen gekreuzte ISDN-Kabel genutzt werden.

Pinbelegung gekreuztes ISDN-Kabel:

Pinbelegung Patch-Kabel oder ISDN-Kabel:

Hinweis: Keine der Sirrix Karten stellt eine Spannungsversorgung für ein internes ISDN-Endgerät zur Verfügung.

Verbinden von mehreren Sirrix-Karten

Werden mehrere Sirrix-S0-Karten in einer Hardware Appliance verbaut, müssen diese über den PCM-Bus und ein Standard-IDE-Datenkabel verbunden werden.

Verbindung einer PCI4S0 Karte

Die Anleitung findet sich in dem folgenden Dokument:

Connecting_two_Sirrix-ISDN-Cards_ENG.pdf

Zusätzliche Informationen des Herstellers Sirrix finden sich hier:

Sirrix-README.pcm.txt