Child pages
  • MSN für interne ISDN-Endgeräte konfigurieren
Suche

Diese Dokumentation beschreibt welche Anpassungen an der Konfiguration einer internen ISDN-Leitung vorgenommen werden müssen, wenn das genutzte ISDN-Engderät keine eigene MSN an die STARFACE überträgt bei ausgehenden Rufen.

Hinweis: Die folgenden Einstellung setzt abgehend immer die angegebene MSN, sollten mehrere ISDN Geräte angebunden werden kann die Starface diese nicht mehr unterscheiden!

Im ersten Schritt muss eine normale interne ISDN-Leitung angelegt worden sein (siehe auch Leitung für internes ISDN konfigurieren). Danach muss im Reiter "Erweitert" die Checkbox für die manuelle Konfiguration aktiviert werden.

Hinweis: Die Anpassung der manuellen Leitungskonfiguration sollte nur von erfahrenen Administratoren vorgenommen werden.

Über die Schaltfläche wird die aktivierte manuelle Leitungskonfiguration geöffnet. Hier muss nun der der folgende Wert eingetragen werden:

Set(CALLERID(num)=9876)

dabei steht der Wert "9876" für die MSN die fest für das interne ISDN-Endgerät gesetzt wird. Der Eintrag selbst erfolgt im ersten "Block" der manuellen Leitungskonfonfiguration und dabei muss auch die Nummerierung der Verarbeitungsschritte angepasst werden.

Vor der Anpassung
[EC-Kartenterminal-incoming]
exten => _.,1,Set(channelname=EC-Kartenterminal-incoming)
exten => _.,2,Set(lineconfigid=2023)
exten => _.,3,Set(TIMEOUT(digit)=1)
exten => _.,4,Goto(EC-Kartenterminal-incoming-manuell,${EXTEN},1)
Nach der Anpassung
[EC-Kartenterminal-incoming]
exten => _.,1,Set(channelname=EC-Kartenterminal-incoming)
exten => _.,2,Set(lineconfigid=2023)
exten => _.,3,Set(TIMEOUT(digit)=1)
exten => _.,4,Set(CALLERID(num)=9876)
exten => _.,5,Goto(EC-Kartenterminal-incoming-manuell,${EXTEN},1)