Child pages
  • Rufnummern für einen Benutzer konfigurieren
Suche
Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Benutzer"KonfigurierenReiter "Rufnummern"

In diesem Reiter kann die Rufnummernsignalisierung des Benutzers konfiguriert werden:

Beispiel für zugeordnete Rufnummern

Angezeigte Rufnummer: Hier kann via Drop-Down-Menü die Rufnummer festgelegt werden, die bei einem ausgehenden Ruf auf eine externe Telefonnummer signalisiert wird. Zu dem kann die hier ausgewählte Rufnummer Einfluss auf die Auswahl der ausgehenden Leitung haben (siehe auch "Routing auf der STARFACE konfigurieren").

Primäre interne Rufnummer: Diese Auswahl dient der Belegung der Funktionstasten.

Primäre externe Rufnummer: Die hier ausgewählte Rufnummer, wird im Anlagenverbund als Ausweichnummer verwendet, falls der Benutzer nicht über die interne Rufnummer erreicht werden kann. Zusäzlich wird die Länder- und Ortsvorwahl der hier angegeben Rufummer ergänzt, wenn ein Ruf ins Ortsnetz ohne vollqualifizierte Nummerangabe erfolgt.

Neue Rufnummern zuweisen

Um dem Benutzer eine neue Rufnummer zuzuweisen muss die Schaltfläche  oder  ausgewählt werden. Danach öffnet sich die Liste der verfügbaren internen und externen Rufnummern. In dieser Liste sind nur die Nummern aufgeführt, die noch keinem anderen Benutzer, einer Gruppe, einem Konferenzraum oder einer Modulkonfiguration zugewiesen worden sind.

Bespiel für die Auswahl von Rufnummern

Rufnummerneigenschaften konfigurieren

Die Rufnummerneigenschaften legen fest welche Funktion auf der STARFACE hinter einer bestimmten Rufnummer steht.

Auswahl der Rufnummerneigenschaft

Normaler Anruf: Die Nummer wird wie eine reguläre Telefonnummer behandelt.

Konferenzraum: Die Nummer wird dauerhaft als Konferenzraum reserviert. Diese Einstellung ist unabhängig von den geplanten Konferenzen (siehe auch "Moderierte Konferenz auf der STARFACE konfigurieren"). Die über diese Nummer geführten Konferenzen können auch über die Tastenbefehle am Telefon gesteuert werden (siehe auch Tastenkombinationen am Telefon), aber nicht in der Weboberfläche überwacht/verfolgt werden.

Software Fax2Mail: Die Nummer wird als Faxnummer gekennzeichnet, bei der alle eingehenden Faxe als PDF-Datei an die E-Mail-Adresse des Benutzers weitergeleitet werden. Die eingegangen Faxe können aber auch zusätzlich immer noch in den Faxlisten der STARFACE Weboberfläche oder im STARFACE UCC Client eingesehen werden.

Software Fax: Die Nummer wird als Faxnummer gekennzeichnet, aber der Benutzer kann die eingehenden Faxe, im Unterschied zu Software Fax2Mail, nur in den Faxlisten der STARFACE Weboberfläche oder im UCC Client einsehen.

Hinweis: In diesem Drop-Down-Menü können, z.B. durch Modulkonfigurationen, auch noch andere Auswahlpunkte verfügbar sein. Beachten Sie dazu bitte die jeweiligen Modulbeschreibungen.