Child pages
  • Modul "Modcall" konfigurieren
Suche

Mit diesem kostenpflichtigen Modul können die Gespräche einer bestimmten Benutzergruppe durch Moderatoren mitgehört und auch aufgezeichnet werden. Um ein aktives Gespräch eines Benutzers der Gruppe mitzuhören, muss einer der Moderatoren die Rufnummer der Modulkonfiguration anwählen und die interne Rufnummer des Zielbenutzers eingeben (siehe auch Rufnummern für einen Benutzer konfigurieren). Die Eingabe der Rufnummer des Zielbenutzers wird dabei mit Raute-Taste (#) bestätigt.

Reiter "Allgemein"

Die in dem Reiter  aufgeführten Informationen werden in der Dokumentation Logging der Module beschrieben.

Reiter "Rufnummern"

In dem Reiter  werden der Modulkonfiguration interne und externe Rufnummer zugewiesen. Über die zugewiesenen Rufnummern ist das Modul zukünftig erreichbar. Die Zuweisung erfolgt über die Schaltflächen  oder . Konfigurierte Nummern können über die Schaltfläche  gelöscht werden.

Reiter "Konfiguration"

In diesem Reiter wird die eigentliche Konfiguration für das Modcall-Modul vorgenommen.

In dem Bereich "Benutzer" wird konfiguriert, welche Gruppe auf der STARFACE die Gespräche einer anderen Gruppe mithören dürfen. Die jeweilige Gruppe wird dabei über die Schaltfläche  konfiguriert und kann über die Schaltfläche  wieder gelöscht werden. Es müssen nicht zwingend zwei verschiedene Gruppen für "Moderatoren" und "Mithören bei" konfiguriert werden, sondern es ist auch möglich bei beiden Punkten die gleiche Gruppe auszuwählen.

Hinweis: Es kann pro Auswahlpunkt nur eine Gruppe konfiguriert werden.

Die Art des Mithörens wird in dem Bereich "Anwendung" konfiguriert. Dabei wird zwischen den beiden folgenden Arten unterschieden:

Primäres Telefon: Es wird auf das primäre Telefon des Benutzers zugegriffen (siehe auch Telefone für einen Benutzer konfigurieren). Sobald der Benutzer ein Gespräch über dieses Telefon führt, kann dieses durch die Moderatoren mitgehört werden.

Offenes Gespräch: Es kann ein aktives Gespräch des Benutzers mitgehört werden, unabhängig davon über welches Telefon das Gespräch geführt wird. Das Beenden des Gesprächs, beendet auch unmittelbar die Möglichkeit mitzuhören.

Im letzten Bereich "Mitschneiden" kann optional konfiguriert werden, dass durch Moderatoren mitgehörte Gespräche immer automatisch aufgezeichnet und per E-Mail versendet werden. Dafür muss die optionale Checkbox "Gespräch mitschneiden" aktiviert werden. Die mitgeschnittenen Gespräche werden nach Beenden des Mithörens als gezippte Datei im WAV-Format versendet. Dabei muss beachtet werden, das bei längeren Aufzeichnungen schnell sehr große Dateien entstehen (1 Minute Aufzeichnung = 1 MB).

Hinweis: Es sollte unbedingt ein externer Mailserver auf der STARFACE konfiguriert werden (siehe auch Mailserver auf der STARFACE konfigurieren).

Über das Drop-Down-Menü "Dateiname enthält" wird konfiguriert, ob die versendete Audiodatei die Rufnummer oder die Login ID des Benutzers im Dateinamen enthält dessen Gespräch aufgezeichnet worden ist. Über die Schaltfläche können bei dem Konfigurationspunkte "E-Mail Adressen" neue E-Mailadressen hinzugefügt werden. Dabei können auch mehrere Zieladressen für die Audiodateien konfiguriert werden. Über die Schaltfläche  können E-Mailadressen wieder gelöscht werden.