Child pages
  • Logging der SIP-Pakete aktivieren
Suche

Um das Logging der SIP-Pakete auf der STARFACE zu aktivieren, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

  1. Verbindung via ssh zur STARFACE herstellen
  2.  Login mit dem root-User durchführen (siehe auch "Passwort für den root-User")
  3. Befehl "asterisk -rvvvv" (ohne Anführungszeichen) eingeben und mit der Enter-Taste bestätigen
  4. Logging der SIP-Pakete aktivieren

Es stehen verschiedene Befehle zur Aktivierung des SIP-Paket-Loggings zur Verfügung:

SyntaxBeschreibung
sip set debugLogging aller empfangenen und versendeteten SIP-Pakete (bis Version 5 der STARFACE)
sip set debug onLogging aller empfangenen und versendeteten SIP-Pakete (ab Version 6 der STARFACE)
sip set debug ip IP-AdresseEs werden nur von der IP-Adresse empfangene und zu der IP-Adresse versendete SIP-Pakete protokolliert.

sip set debug peer Peer-Name

Es werden nur von diesem Peer empfangene und zu diesem Peer versendete SIP-Pakete protokolliert.

sip set debug off

Deaktivierung der gesamten SIP-Protokollierung

Die SIP-Pakete werden in das PBX-Logfile der STARFACE geschrieben und sind dort auch ohne speziellen Analyzer lesbar. Das aktuelle PBX-Logfile findet sich immer in der Datei "full" in dem Verzeichnis:

/var/log/asterisk/

Zu dem können die SIP-Pakete auch im full-Logfile in der Weboberfläche der STARFACE eingesehen werden (siehe auch Log-Dateien auf der Weboberfläche der STARFACE einsehen).

Hinweis: Die aktivierte SIP-Proktokollierung schreibt große Datenmengen in das PBX-Logfile, darum wird empfohlen die Protokollierung nur gezielt zu aktivieren und nicht permanent mitlaufen zu lassen.