Child pages
  • Automatische Suche der Telefone
Suche
Weboberfläche der STARFACEMenüpunkt "Admin"Menüpunkt "Telefone"Schaltfläche "Suchen"

Durch die Auswahl dieser Schaltfläche öffnet sich die Unterseite mit dem Titel "Automatische Suche der Telefone". Hier kann die Autoprovisionierung vom Typ „One-Touch (Auto)" durchgeführt werden (siehe auch "Erklärung zu der STARFACE Provisionierung").

Die Autoprovisionierung vom Typ „One-Touch (Auto)" lässt sich mit den folgenden Telefonen nicht durchführen:

  • den Telefonen der Gigaset DE-Serie
  • allen Telefonen des Herstellers Snom
  • allen Telefonen des Herstellers Yealink
  • dem Tiptel 28 XS

Automatische Suche der Telefone

Die Schaltfläche  startet eine Suche nach neuen Telefonen/Endgeräten im gesamten Subnetz-Bereich der STARFACE (z.B. 192.168.2.1 bis 192.168.2.255). Besitzt die STARFACE mehrere IP-Adressen, lässt sich über das Drop-Down-Menü "Verwendete Serveradresse" konfigurieren, welche IP-Adresse als Basiseinstellung genutzt werden soll.

Alle neu erkannten Telefone/Endgeräte werden automatisch in die Übersichtsliste der konfigurierten Telefone eingetragen. Wurden Telefone/Endgeräte gefunden, die bereits konfiguriert sind, kann für jedes Telefon/Endgerät entschieden werden, ob die vorhandene Konfiguration überschrieben werden soll oder nicht.

Über die Schaltfläche  lässt sich ein manuelles Telefonkonto erstellen (siehe auch "Konfigurieren eines manuellen Telefonkontos"). Die Schaltfläche  dient dazu wieder zu der Übersichtsliste, der bereits konfigurierten Telefone und Endgeräte zu springen (siehe auch "Übersicht der konfigurierten Endgeräte auf der STARFACE").

IP-Suchbereich spezifizieren

Soll nicht im gesamten Subnetz nach neuen Telefonen/Endgeräten gesucht werden, kann man den zu durchsuchenden IP-Adressraum eingrenzen. Ebenso kann man den IP-Bereich für die Suche in einem anderen IP-Subnetz anpassen. Durch Auswahl der Schaltfläche  öffnet sich das Dialogfeld "Subnetz".
Anpassung der zu durchsuchenden IP-Adress-Bereiche
Hier kann durch Änderung der Start- und End-IP-Adresse der zu durchsuchende IP-Adressraum angepasst werden. Das Netzwerk wird also von der IP-Adresse in den Feldern "Start" (z.B. 192.168.15.230) bis zur IP-Adresse in den Feldern "Ende" (z.B. 192.168.15.240) nach neuen Telefonen/Endgeräten durchsucht. Die neue Suche mit den angepassten IP-Adressen muss danach wie oben beschrieben über die Schaltfläche  gestartet werden.