Untergeordnete Seiten
  • Neues SIP Providerprofil konfigurieren
Suche

In dieser Dokumentation wird beschrieben welche Konfigurationsmöglichkeiten beim anlegen eines neuen SIP-Providers zur Verfügung stehen.

Hinweis: Es wird empfohlen nur verifizierte Providerprofile zu nutzen, da ausschließlich diese Profile auch durch den Support der Firma Starface abgedeckt werden.

Kopfleiste

Über die gleichnamigen Schaltflächen können verschiedene Funktionen direkt ausgewählt werden:

  • Profil kopieren
  • Vorversion anzeigen
  • TLS-Zertifikat importieren

SIP-Konfiguration

Es stehen die folgenden Konfigurationsfelder zur Verfügung:

 

type
BeschreibungErlaubte Verbindungsarten
SyntaxDrop-Down-Menü
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
friendEs können ein- und ausgehende Rufe aufgebaut werden.
peerEs können nur ausgehende Rufe aufgebaut werden.
userEs können nur eingehende Rufe empfangen werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

dtmfmode
BeschreibungStandard des Tonwahlverfahrens
SyntaxDrop-Down-Menü
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
rfc2833DTMF-Töne nach RFC 2833 senden (RTP-Pakete)
inbandDTMF-Töne „inband“ als Audio senden
infoDTMF-Töne als SIP-INFO-Nachrichten senden

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

auth mode
BeschreibungAuthentifizierungsmodus beim Provider
SyntaxDrop-Down-Menü
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
Username/passwordAuthentifizierung über Benutzernamen und Passwort
IP addressAuthentifizierung über IP-Adresse
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

auth user
BeschreibungArt des Authentifizierungbenutzers beim Provider
SyntaxDrop-Down-Menü
AnmerkungDas Feld "Authuser" in der Leitungskonfiguration wird erst nach dem speichern eingeblendet.
Auswahlmöglichkeiten
ohneEs wird kein Authentifizierungsbenutzer übertragen
SIP-BenutzernameEs wird der Eintrag im Feld "Benutzername" der Leitungskonfiguration übertragen
AuthuserEs wird der Eintrag im Feld "Authuser" der Leitungskonfiguration übertragen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nat
BeschreibungAngabe des verwendeten NATs
SyntaxDrop-Down-Menü
AnmerkungEs wird empfohlen dieses Feld nicht zu konfigurieren und die Netzwerkeinstellungen der STARFACE zu nutzen.
Auswahlmöglichkeiten
Standard 
ja 
neinNAT wird nach RFC3581 behandelt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

allow
BeschreibungAngabe der erlaubten Codec
SyntaxFreifeld / Alle Angaben in Kleinbuchstaben und kommagetrennt
AnmerkungDie Reihenfolge der Angaben gibt die gewünschte Priorität vor.
Beispiele
<leer>Erlaubt die folgenden 3 Codec "alaw","ulaw" und "gsm"
allErlaubt alle Codec
alaw,ulawErlaubt die Codec "alaw" und "ulaw" in dieser Reihenfolge

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

insecure
BeschreibungSicherheitseinstellungen bezüglich ein- und ausgehender Rufe
SyntaxFreifeld / Alle Angaben in Kleinbuchstaben und Kommagetrennt
AnmerkungAktuell wird nur die Option "port,invite" unterstützt und muss eingetragen werden!
Auswahlmöglichkeiten
portIgnoriert den Port von dem der Request kommt
inviteKeine Authentifizierung bei einkommenden Invites
port,inviteKombination aus den beiden obrigen Auswahlmöglichkeiten

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

port
BeschreibungHier kann einer alternativer SIP-Port konfiguriert werden
SyntaxFreifeld
AnmerkungDer Standard-SIP-Port der STARFACE ist 5060
Beispiele
<leer>Nutzung des Standardports 5060
5061Pflichteintrag wenn TLS-Transport aktiviert ist
5080Beispiel für eine abweichende Portangabe

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

transport
BeschreibungAuswahl des Netzwerkprotokolls
SyntaxDrop-Down-Menü
AnmerkungWird die Option "tls" ausgewählt muss zwingend der Port 5061 bei "port" eingetragen werden.
Auswahlmöglichkeiten
udpUnverschlüsselte Übertragung via UDP
tcpUnverschlüsselte Übertragung via TCP
tls Verschlüsselte Übertragung via TLS 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

defaultip
BeschreibungStandard-IP-Adresse bei der Nutzung eines dynamischen Hosts
SyntaxFreifeld
AnmerkungDieses Feld wird aktuell nicht beachtet!
Beispiele
  
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

rtpholdtimeout
BeschreibungAngabe der Zeitdauer bis eine gehaltene Verbindung ohne RTP- und RTPC-Datenverkehr automatisch geschlossen wird
SyntaxFreifeld / Angabe in Sekunden
AnmerkungDiese Angabe muss größer sein als der Eintrag bei "rtptimeout"
Beispiele
 <leer> Der Standardwert sind 300 Sekunden
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

fromdomain
BeschreibungSetzt eine Domain die von der STARFACE ausgehend signalisiert wird
SyntaxFreifeld
Anmerkung 
Beispiele
 <leer>Es wird "starface.de" (ohne Anführungszeichen) als Domain bei ausgehenden Rufen gesetzt.
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

host
BeschreibungDie IP-Adresse oder der DNS-Name des Providerservers
SyntaxFreifeld
AnmerkungEs sind keine Mehrfacheintragungen möglich!
Beispiele
 sip123.provider.comBeispiel für einen DNS-Eintrag
 60.70.80.90Beispiel für die Eintragung einer IP-Adresse
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

permit
BeschreibungAngabe der IP-Adresse(n) mit der sich der Provider bei der STARFACE melden darf
SyntaxFreifeld / Mehrere Einträge kommagetrennt ohne Leerzeichen
Anmerkung 
Beispiele
Angabe als IP-Adresse192.168.0.60
Angabe als Adressraum192.168.0.60/255.255.255.0

Addressraum in CIDR-Notation

192.168.0.60/24

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

deny
BeschreibungAngabe von IP-Adressen mit der sich der Provider bei der STARFACE nicht melden darf
SyntaxFreifeld / Mehrere Einträge kommagetrennt ohne Leerzeichen
Anmerkung 
Beispiele
Angabe als IP-Adresse192.168.0.60
Angabe als Adressraum192.168.0.60/255.255.255.0
Addressraum in CIDR-Notation192.168.0.60/24

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

canreinvite
BeschreibungAngabe ob keep-alive-Pakete für Anrufe möglich sind
SyntaxDrop-Down-Menü
AnmerkungDieses Feld wird in der aktuellen Konfiguration nicht beachtet.
Auswahlmöglichkeiten
  
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

disallow
BeschreibungAngabe der nicht erlaubten Codec
SyntaxFreifeld / Alle Angaben in Kleinbuchstaben und kommagetrennt
AnmerkungEs wird empfohlen alle Codec zu sperren und im Feld "allow" die erwünschten Codec zu hinterlegen.
Beispiele
<leer>Erlaubt alle Codec
allSperrt alle Codec
g722,g729Sperrt die Codec "g722" und "g729"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

outboundproxy
BeschreibungAngabe des verwendeten Outbound-Proxy
SyntaxFreifeld / Angabe der IP-Adresse oder DNS
AnmerkungEs sind keine Mehrfacheintragungen möglich!
Beispiele
<leer>Es wird kein Outbound-Proxy verwendet
60.70.80.90Angabe einer IP-Adresse
test.starface.deBeispiel für einen DNS-Eintrag

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

progressinband
BeschreibungKonfiguration der Klingelsignalisierung
SyntaxFreifeld
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
 neverWenn nicht der Provider das Klingeln signalisiert, wird dies von der STARFACE gemacht
 noDer Provider muss das Klingeln erzeugen
 yesDie STARFACE signalisiert immer das Klingeln

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

qualify
BeschreibungZeitangabe wie lange bei Qualify-Anfragen in Richtung Provider auf eine Rückantwort gewartet wird
SyntaxDrop-Down-Menü
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
 yesEs wird 2000ms auf eine Rückantwort auf die Qualify-Anfragen zum Provider gewartet.
 noEs werden keine Qualify-Anfragen in Richtung Provider geschickt.
 Zahlenwert XXXEs wird XXX auf eine Rückantwort auf die Qualify-Anfragen zum Provider gewartet.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

encryption
BeschreibungKonfiguration ob SRTP verwendet wird oder nicht
SyntaxDrop-Down-Menü
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
 yesEs wird SRTP verwendet
 noEs wird kein SRTP verwendet
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

rtptimeout
BeschreibungAngabe der Zeitdauer bis eine aktive Verbindung ohne RTP- und RTPC-Datenverkehr automatisch geschlossen wird
SyntaxFreifeld / Angabe in Sekunden
AnmerkungDiese Angabe muss niedriger sein als der Eintrag bei "rtpholdtimeout"
Beispiele
 <leer> Der Standardwert sind 60 Sekunden
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

mask
BeschreibungAngabe einer Netzwerkmaske für die Felder "deny" und "permit"
SyntaxFreifeld
AnmerkungDieses Feld wird aktuell in der Konfiguration nicht beachtet!
Beispiele
  
  
  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

fromuser
BeschreibungSetzt einen Benutzer der von der STARFACE ausgehend signalisiert wird
SyntaxFreifeld
Anmerkung 
Auswahlmöglichkeiten
<leer>Als Benutzer wird die Rufnummer signalisiert
???????Es wird der Benutzername aus den Leitungseinstellungen signalisiert
MaxMustermannAls Benutzer wird "MaxMustermann" (ohne Anfürhungszeichen) signalisiert

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

resolve host

BeschreibungAngabe ob die Eingabe aus dem Feld "host" als IP-Adresse oder Hostname in die Konfiguration geschrieben wird
SyntaxCheckbox
AnmerkungWenn die Leitung nicht oder nicht mehr registriert ist, wird einmal pro Minute versucht den Host neu aufzulösen.
Auswahlmöglichkeiten
mit HakenDer Hostname wird in die IP-Adresse aufgelöst und die IP-Adresse in die Konfiguration geschrieben
ohne HakenDer Hostname wird nicht aufgelöst und direkt in die Konfiguration geschrieben


Kopfzeilen für SIP REGISTER

In dem Drop-Down-Menü "Contact" muss ausgewählt werden, welche Angabe im SIP-Registrierungspaket an den Provider übergeben wird. In dem nebenstehenden Drop-Down-Menü "Nummernformat" kann ausgewählt werden, in welchem Format die jeweilige Nummer in das SIP Registrierungspaket eingetragen wird.

NameBeschreibungMögliche Nummernformate
Erste NummerDie erste Nummer des Rufnummernblocks wird eingetragen.Alle
StammnummerEs wird nur die Stammnummer ohne Rufnummernblock eingetragen.Alle
BenutzernameDer konfigurierte Benutzername der Leitung wird eingetragen.keine Auswahlmöglichkeit
FreitextEs kann ein beliebiger Freitext eingetragen werden.Freitextfeld

Die Nummernformate bauen sich folgendermaßen auf:

NummernformatBeispiel
+11 (222) XXX+49 721 15104 123
11 (222) XXX49 721 15104 123
0011 (222) XXX0049 721 15104 123
0 222 XXX0 721 15104 123
222 XXX721 15104 123
Ohne Vorwahl15104 123
No ScreeningDieser Wert sollte nicht verwendet werden.

Einstellungen für Wählformat und Rufnummernanzeige

In diesem Bereich können über die jeweiligen Drop-Down-Menüs das Wählformat und die Anzeige der ein- und ausgehenden Rufnummernanzeige konfiguriert werden. Die notwendigen Einstellungen müssen zu dem vom Provider erwarteten Format passen und auch von diesem vorgegeben werden.

Die Anzeige der Rufnummer wird für das SIP Protokoll in verschiedenen RFCs behandelt. Neben diesen RFCs gibt es noch weitere Einstellmöglichkeiten in der STARFACE, diese wurden teilweise speziell für Provider eingefügt, welche sich nicht in diesen Standards bewegen.

Hinweis: Bei der Nutzung des jeweiligen Typs, muss unbedingt das geltende Datenschutzrecht beachten werden. Es muss eigenverantwortlich geprüft werden, ob die zum Provider übertragenen Daten den Anforderungen der Datenschutzbestimmungen genügen.

NameRufnummer anzeigenRufnummer unterdrückenBesonderheiten
custom

From: Name <Nummer>

From: ANONYMOUS <username>
custom_1571Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_1574Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_1575Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_1669Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_1687Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_1996Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_2010Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_2023Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_40Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

custom_41Individuelle Signalisierung von siptrunk.de

dusnet

From: Name <Nummer>

From: ANONYMOUS <0>
hfotelecomP-Preferred-Identity: Name <sip:Nummer@starface.de>From: Name <Nummer>
P-Preferred-Identity: anonymous <sip:PAINummer@starface.de>

isdnFrom: NummerFrom: anonymous <0>
lancom-vcm

P-Preferred-Identity: Name <sip:Nummer@domain>
From: Name <Nummer>

P-Preferred-Identity: Name <sip:Nummer@domain>
From: Name <Nummer>
Privacy: id


m-netFrom: Nummer <Nummer>From: anonymous <Nummer>
Privacy: id
Nummer ist im e.164-Format
qscconnect

Gleiche wie sipconnect, nur bei Rufweiterleitungen:
Diversion
: <sip:Nummer@domain>


Nummer ist im e.164-Format
remotepartyRemote-Party-ID: Name <sip:Nummer@starface.de>

rfc3261

From: Name <Nummer>

From: ANONYMOUS <0>
rfc3323XXXXXXDiese Rufnummernanzeige weißt in der Version 6.2 einige Bugs auf und sollte nicht verwendet werden.
rfc3325

From: Name <Nummer>
P-Preferred-Identity
: Name <sip:Nummer@starface.de>

From: ANONYMOUS <0>
P-Preferred-Identity
: ANONYMOUS <sip:0@starface.de>
Privacy:
id


sipconnect

From: Nummer <Nummer>
P-Asserted-Identiy: <sip:Nummer@domain>

From: <sip:anonymous@anonymous.invalid>
P-Asserted-Identiy: <sip:Nummer@domain>
Privacy: id

Nummer ist im e.164-Format
sipgate

From: Nummer <Username

From: ANONYMOUS <0>Die Rufnummer wird normiert und ein führendes „+“ entfernt.
tcomP-Asserted-Identity: <sip:PAINummer@domain>
From: PAINummer <PAINummer>"

P-Asserted-Identity: <sip:PAINummer@domain>
From: <PAINummer>
privacy: id


tcomtrunk


tonlineFrom: Nummer <Nummer>From: anonymous <0>
toplinkresaleP-Preferred-Identity: Name <sip:Nummer@starface.de>Privacy: Id
P-Asserted-Identity: <sip:Netzwerknummer@starface.de>

Erweiterte Einstellungen

In diesem Bereich kann über die Checkbox "Leitungsübergreifende Nummernerkennung" konfiguriert werden, das die STARFACE prüft ob ein eingehender Ruf auch in den Leitungskontext einer anderen Leitungskonfiguration passt.