Page tree
Suche

Unterstütze Leistungsmerkmale:

  • Multiline Anbindung ( mehr als 2 paralelle Gespräche)

  • Darstellung der Meldung im Telefondisplay als CLIP

  • Signalisierung auf besetzte Nebenstellen (wenn Anklopfen aktiv)

Voraussetzungen:

  • STARFACE im Betrieb im Einsatz für alle Bereiche wie z. B. Verwaltung

  • Empfänger der Alarme sind STARFACE-Benutzer, Gruppen oder Module

  • Alarmserver als internes Standard-SIP-Gerät eingebunden

  • Alarmserver Ziele sind interne Rufnummer (Benutzer / Gruppen / Module)

  • Alarmserver im lokalen Netzwerk

Schaubild STARFACE TeMeno Alarmserver Integration

Konfiguration der STARFACE und des Alarmservers


Dies ist eine Beispielkonfiguration, für weitere Informationen zu einzelnen Punkten sind die jeweiligen Handbücher des Herstellers zu beachten.

Alarmserver als lokales SIP-Konto anlegen

In der STARFACE unter Admin --> Telefone mittels einen neuen SIP-Acount hinzufügen.

Im Alarmserver unter Einstellungen > SIP folgende Einstellungen vornehmen:

OptionErklärung
BenutzerTelefonname der auf der STARFACE vergeben wurde
PasswortPasswort das auf der STARFACE vergeben worden ist
PBX IPIP der STARFACE
PBX IP (Fallback)IP der STARFACE
PBX RegistrarIP der STARFACE
Local IP

IP des Alarmservers

LocalnumberBeliebige Rufnummer, die als Absenderrufnummer vom Alarmserver übermittelt wird

Beispielkonfiguration

Ziele erstellen und festlegen

Auf dem Alarmserver Ziele > Stammdaten aufrufen. Folgende Einstellungen der unteren Felder sind für ein neues Ziel vorzunehmen:


OptionErklärung
TypMuss SIP sein
NameBeliebiger Name
Ziel

Die interne Rufnummer auf der STARFACE

Danach Ziel mit Klick auf anlegen.

Beispielkonfiguration:

Alarme festlegen

Im Alarmserver unter Ziele > Alarme auf  klicken. Es sind mindestens die folgenden Punkte zu konfigurieren:

OptionErklärung
NameBeliebiger Name
Ziele (Rechts Spalte)

Mittels und Ziele hinzufügen. Die  Ziele werden paralell zueinander angerufen.

Ziel

Die interne Rufnummer auf der STARFACE

Danach mit den Alarm anlegen.

Beispielkonfiguration:

Alarme testen

Im Alarmserver unter Bedienfelder > Aktionskonfiguration den bestehenden Eintrag editieren oder mittels erzeugen. Mindestens folgendes Felder müssen konfiguriert werden:

OptionErklärung
NameBeliebiger Name
Rufansage
Beliebigen Wert auswählen
Alarmansage

Beliebigen Wert auswählen

MeldeansageBeliebigen Wert auswählen
SetHier ist der zuvor konfigurierten Alarm auszuwählen

Beispielkonfiguration

Unter Übersicht ist nun der konfigurierte Alarm sichtbar. Eine Auswahl der Schaltfläche "Testalarm" löst den entsprechenden Alarm aus und wählt die konfigurierten Ziele an.

Beispiel: Ein eingehender Anruf auf einem SNOM-Telefon

Häufig gestellte Fragen / FAQ

Ist es möglich den Alarmserver anzurufen?

Nein, da der Alarmserver als nicht zugeordnetes SIP-Telefon auf der STARFACE eingerichtet ist.

Wie verhalten sich die Geräte bei einem Neustart oder Downtimes der STARFACE?

Der Alarmserver wählt die interne Rufnummer der STARFACE. Ist diese Rufnummer nicht erreichbar kann keine Alarmierung erfolgen. Es gibt jedoch mehrere Alamierungsversuche.

Wie verhalten sich die Geräte bei einem Neustart oder Downtimes des Alarmservers?

Der Alarmserver ist als internes SIP-Gerät angebunden, nach dessen Neustart registriert er sich wieder an der STARFACE.

Was passiert bei Netzwerkproblemen Intern/extern, was ist zu beachten?

Bei einer Netzwerkstörung ist keine Alarmierung möglich, dies gibt für die Verbindung Lichtrufserver > Alarmserver sowie für Alarmserver > STARFACE. Wir empfehlen hier ein entsprechendes Monitoring-Lösung.

Ist die Update- und Schnittstellensicherheit sichergestellt?

Da die Anbindung über ein SIP-Standard Format erfolgt ist die Update- und Schnittstellensicherheit gegeben.

Ist eine Anbindung über ISDN möglich?

Eine Anbindung über ISDN wurde nicht getestet. Es sollte sich jedoch sowohl über intern oder externes ISDN entsprechend ähnlich umsetzen lassen.

Welche Lastszenarien sind zu erwarten und wie gehen wir damit um?

Es wurde nur ein kleiner Versuchsaufbau getestet und deswegen ist eine konkrete Aussage hierzu nicht möglich.

Können Telefone den Alarmserver anrufen?

Nein dies ist in diesem Szenario nicht vorgesehen. Sollte ein Rückkanal notwendig sein muss der Alarmserver als Leitung eingebunden werden und Rufnummern, über die der Alarmserver erreichbar sein soll, im Routing eingetragen sein. Bitte beachten Sie das der Alarmserver konfiguriert entsprechend konfiguriert werden muss um den Anruf anzunehmen und zu verarbeiten.

Kann der Alarmserver als Leitung angebunden werden?

Ja das ist möglich, dazu muss ein neues Providerprofil wie folgt erstellt werden:

Es sind mindestens die folgendesn Felder konfigurieren:

OptionErklärung
HostIP des Alarmservers

Danach kann die Leitung angelegt werden und die entsprechende Rufnummern und -blöcke vergeben und den Benutzern zuordnen werden:

Beispiel:

Als Ziele müssen dann auf dem Alarmserver z. B. 8814 oder 10010 eingetragen.

Beispiel:

Ansonsten verhält sich die Konfiguration / Einstellungen identisch wie oben.

  • No labels