Um die Erweiterung des Logging für den ISDN-D-Kanal zu aktivieren, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

  1. Verbindung via ssh zu der Appliance herstellen
  2.  Login mit dem root-User durchführen (siehe auch "Passwort für den root-User")
  3. Befehl "activate_isdn_debug.sh" (ohne Anführungszeichen) ausführen
  4. Dienste-Neustart auf der STARFACE durchführen (siehe auch "Serverkonfiguration der STARFACE konfigurieren")

Nachdem diese Schritte durchgeführt worden sind, wird die gesamte Kommunikation die über die ISDN-Ports der Appliance laufen protokolliert. Die Ablage der Datensätze erfolgt in das folgenden Verzeichnis, direkt auf der STARFACE:

/var/log/dchannel/

Die hier gespeicherten Datensätze können nur mit einem speziellen D-Channel-Analyzer lesbar gemacht werden, der dem STARFACE Support zur Verfügung steht. Zusätzlich werden die gleichen Daten auch in das PBX-Logfile der STARFACE geschrieben und sind dort auch ohne speziellen Analyzer lesbar. Das aktuelle PBX-Logfile findet sich immer in der Datei "full" in dem Verzeichnis:

/var/log/asterisk/

Logging für den ISDN-D-Kanal deaktivieren

Um die Erweiterung des Logging für den ISDN-D-Kanal zu deaktivieren, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:

  1. Verbindung via ssh zu der Appliance herstellen
  2.  Login mit dem root-User durchführen (siehe auch "Passwort für den root-User")
  3. Befehl "deactivate_isdn_debug.sh" (ohne Anführungszeichen) ausführen

Hinweis: Ein Dienste- oder Serverneustart deaktiviert das erweiterte Logging für den ISDN-D-Kanal ebenfalls.